Schnellschach-Landesmeisterschaften 2023 mit Hermagorer Sieger

Veröffentlicht in: Schach | 0

Am vergangenen Christi Himmelfahrt Wochenende fanden im Schloss Porcia die diesjerigen Schnellschach-Landesmeisterschaften im Schach statt. Das Turnier wurde unter den Namen „1. Salamanca-Schnellschach-Open“ vom Schacklub Spittal organiesiert und durchgeführt.

Am 20.05.2023 waren zuerst die Nachwuchsspieler dran. Ausgespielt wurden die Landesmeistertitel von U8 bis U18. Mit dabei auch 6 Nachwuchshoffnungen vom SC Möbel Zimmermann Hermagor. Die 60 Teilnehmer wurden beim 7-Runden Turnier auf zwei Gruppen aufgeteil. U18-U14 und U8-U12 spielten jeweils in einer Gruppe mit einer Bedenkszeit von 10 Minuten+10 Sekunden/Zug.

David Ramsbacher konnte seinen Titel vom letzen Dezember in der U-18 mit 5,5 Punkten verteitigen.

Florian Takas (links) und Maximilan Waldner spielten ihr erstes Turnier und konnten erste Erfahrungen sammeln.

Den 3. Platz im U12 Bewerb konnte Markus Warmuth (zweiter von links) einfahren. Das Ergebnis von Makus ist umso bemerkenswerter, da er erst vor 14 Tage nach einer 3-Jährigen Pause wieder begann Schach zu spielen. In der letzen Runde konnte er sogar Leo Rösler von Admira Villach mit einer sehenswerten Kombination besiegen und insgesamt 5 Punkte sammeln. Leo nimmt als Topgesetzer Spieler am kommenden Pfingstwochenende bei den Staartsmeisterschaften im U-8 Bewerb teil.

Julian Smole (zweiter von Rechts) wurde in der U-10 Wertung mit 4 Punkten Vize-Landesmeister.

Seinem Bruder Elias gelangen 3 Siege. Er wurde 4. in der U-8 Wertung. Am Bild links Maximilan und rechts Elias.

Ein großes Dank gebührt den Trainer Dietmar Emberger der seine Schützlinge über das ganze Jahr beim Training betreute.

Einen Tag später fand dann dann die Allgemeine Klasse statt. Daran nahmen 75 Teilnehmer teil, 4 davon vom SC Hermagor. Das Turnier wurde in 3 Gruppen gewertet.

Alim Hasanagic (Mitte) gelang mit 6 Punkten ein Start-Ziel Sig vor seinem Bruder Anel (links) Hasanagic, welcher nächstes Jahr ebenso für unsere Mannschaft spielen wird.

Den 4. Platz im A-Turnier belegte Wolfgang Stadik, welcher sich 5,5 Punkte erkämpfte.

David Ramsbacher machte volle 5 Punkte und konnte sich in der B-Gruppe den 2. Rang sichern. Darüber hinaus konnte David den 1. Platz in der U-18 Wertung belegen.