Siegesserie gerissen

Veröffentlicht in: Schach | 0

Vergangenen Samstag, 03.12.2022, begrüßten wir die Gäste aus Ruden zur 5. Runde der Kärntner  Liga 2022/23 in Hermagor.

Es war das Spitzenspiel der Runde, denn es traf der Zweite (Wir) auf den Dritten (Ruden).

Leider mussten wir auf unserer Stammkräfte Martin Steiner und Günter Salcher verzichten.

Schnell war die Taktik der Rudner, dass die vorderen Bretter allesamt die Partie Remis halten und die hinteren Bretter für die nötigen Punkte zum Sieg sorgen sollen, entlarvt.

Und so kam es auch. Die Paarungen auf den Brettern 1-5 teilten sich allesamt die Punkte. Vorallem David Ramsbacher auf Brett 4 und Wolfgang Stadik auf Brett 5 hatten Möglichkeiten,  die Partie für sich zu entscheiden.

Die restlichen Partien auf den hintern Brettern gingen leider allesamt verloren, wobei Julian Ramsbacher sich ebenfalls eine Siegstellung gegen den um 300 Elo Punkten stärkeren Gegner erspielte. Leider spielte Julian unter Zeitdruck die falschen Züge und verlor somit die Partie.

Hier die Paarungen:

Ruden konnte mit dem Sieg die Tabellenfürhung übernehmen, da der bisherige Tabellenführer Finkenstein überraschend gegen den bisherigen Tabellenletzten Spittal verlor.

Dadurch können wir vorerst den Podestplatz halten, aber zwischen den ersten und siebenten liegen nur drei Punkte.

Fortesetzt wird die Kärnten Liga 2022/23 am 14.01.2023 mit dem Auswärtsspiel gegen den Zweiten Finkenstein.