Der Lauf geht weiter :Wolfsberg fährt punktelos heim

Eingetragen bei: Schach | 0

Die Wolfsberger müssen das Jugendbrett vorgeben, Julian kann die restlichen 7 Partien genießen.

Nicht so die drei Hermagorer Jugendspieler: sie sind echte Leistungsträger geworden. Auch wenn Florin diesmal zur Kenntnis nehmen muss, dass man nicht immer gewinnen kann. Der slowenische Gegenspieler  ist ein Elo-Riese.

Auch auf Brett 1 sitzt ein Elo-Riese unserem Bernard gegenüber mit 200 Elo mehr im Rucksack. Diese Situationen kennt Bernard  schon und trotzt auch Vladimir Hresc ein Remis ab, das dieser lange Zeit nicht zur Kenntnis nehmen will.

 

Der Heimkehrer Günther Salcher, der zu den Spielen  aus  Sollenau (Wiener Neustadt ) anreist, bringt wieder einmal den Mannschaftssieg in trockene Tücher. Er hat eine imponierende  Spielstatistik, seit er bei uns nach etwa 30 Jahren wieder eingestiegen ist : 1 Remis, 3 Siege.

 

David, Wolfgang, Martin,Rene und wie bereits erwähnt  Bernard  holen sicher den halben Punkt.

 

Mit 1 Spiel weniger ergibt das den 4. Tabellenplatz. 

Somit sind  Hermagor und  Feffernitz- gespickt mit Gast-Bundesligaspielern-  die einzigen 2 Mannschaften von 13 ohne Punkte-Verlust.

 

So kann es weitergehen.