Kärntner Liga: Bittere knappe Niederlage gegen Magistrat Klagenfurt

Eingetragen bei: Schach | 0

Ja, ohne  3 Stammspieler -noch dazu auf den ersten beiden Brettern- wird  es halt auch gegen den Tabellenletzten schwer.

Wieder einmal  verjuxte just der Obmann selbst eine Remispartie in eine Niederlage ( kann ich ja selbstkritisch anmerken ).

Da half es auch nicht, dass Didie höchstpersönlich die Marschlinie mit einem Sieg vorlegte.

Martin Steiner stand ihm um nichts nach.

 

Die 3 Remis von Florin, David und Stefano reichten  nicht aus  (siehe oben ).