Auf Regen folgt Sonnenschein

Eingetragen bei: Schach | 0

Bereits in der 2. Runde  in der KL gilt es, Früchte in Form von 2 vollen Punkten zu ernten.

Die arrivierten Feffernitzer mussten knapp, aber trotzdem punktlos die Heimfahrt über die Windische  antreten.

Auf Brett1  neutralisierten einander die beiden slowenischen Legionäre .

Die beiden Ramsis und der Obmann Josef Grabner ließen den Punktestand bald auf 3,5 :1,5 aufleuchten.

Mit Fortdauer des Spiels gelang den Drautalern der Ausgleich.So musste die Brett 2 Partie die Entscheidung bringen.

Nach über 5 Stunden gelang es Wolfgang Stadik  ,die Partie gegen  den Bundesligaspieler  Pacher  in einem äußerst seltenen König-Läufer-Springer Endspiel gegen den König  zu gewinnen.

 

4,5 :3,5