Olympischen Jugendspielen in Tiflis

Eingetragen bei: Radsport | 0

Corina Druml einzige Kärntnerin des SC Hermagor bei den 13. Olympischen Jugendspielen in Tiflis.

Die junge, talentierte Radsportlerin, Corina Druml wird als einzige Kärntnerin für Österreich bei den olympischen  Jugendspielen in Tiflis mit dem Rennrad an den Start gehen.

Die 13. Olympischen Jugendspiele gehen von 26. Juli bis 1. August in der georgischen Hauptstadt Tiflis in Szene. Das Programm umfasst neun Sportarten (Basketball, Handball, Judo, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Tennis, Turnen und Volleyball). Nicht weniger als 2300 Athleten aus 49 Nationen werden in der georgischen Hauptstadt Ende Juli erwartet. Österreich wird mit 45 Athleten in sechs von neun Disziplinen antreten. Das EYOF (European Youth Olympics Festival)  ist der größte Multi-Sport Event für junge Sportler zwischen 14-18 Jahren. Das Event wird im Zweijahresrhythmus sowohl im Sommer als auch im Winter ausgetragen. Die zentralen Werte wie Höchstleistung, Freundschaft und Respekt bilden die Säulen der Olympischen Bewegung. Ein bedeutendes Element der EYOF ist es, viele internationale Bekanntschaften zu schließen. Der Erfinder der EYOF ist Jacques Rogge.

Anfang Juli fand in  Abtenau Salzburg die Einkleidung aller österreichischen Athleten statt. Neben dem Ernährungsvortrag und Medienschulungen kam es auch zum Smalltalk mit ehemaligen Olympia Teilnehmern.  Beim abendlichen Barbecue gab es für die Athleten die Gelegenheit sich unter einander besser kennenzulernen.

Ich bin sehr stolz als einzige Kärntnerin an den EYOF in Tiflis teilzunehmen.
druml corina