Lussari Uphill & Downhill sowie Österr. Crosslaufmeisterschaft

Eingetragen bei: Radsport | 0

Lussari Uphill

Datum: 14.03.2014
Höhenmeter: ca. 1000HM
Normalerweise sitzt man um diese Uhrzeit beim Abendessen, aber 150 verrückte Athleten kämpften sich um 19.30 Uhr den Büserweg zum Monte Lussari hoch. Die Fackeln zeigten den Weg, welchen die Athleten zusätzlich mit den Stirnlampen ausleuchteten. Bis zur Hälfte konnte sich Silvio Wieltschnig an der zweiten Position behaupten, bevor ihm dann die kalte Luft zu schaffen machte. Gefightet wurde bis über die Ziellinie, welche durch eine rote Linie bei der Bergstation der Gondelbahn gezogen wurde. Die Siegerzeit betrug 46 Minuten und 47 Sekunden. Mit nur 1 Minute und 2 Sekunden Rückstand wurde Silvio Wieltschnig, SC Hermagor, Gesamtvierter.

Lussari Uphill
Ergebnisse
:

1.Platz Kröhn Niklas                         46:47 Minuten
2.Platz  Meizinger Paolo                   47:05 Minuten
3.Platz Del Missier Marco                47:05 Minuten
4.Platz Wieltschnig Silvio     47:49 Minuten
5.Platz Stark Robert                          47:51 Minuten

Lussari Downhill
Datum: 15.03.2014
Höhenmeter: ca. 1000HM
Am darauffolgenden Tag fand mit dem gleichen Material, welches am Vortag verwendet wurde, die Abfahrt mit Richtungstoren (Riesenslalom) statt. Da war Silvio Wieltschnig dann unschlagbar und katapultierte sich, mit Laufbestzeit, noch an die 1. Position. Mit brennenden Oberschenkeln feierte Silvio Wieltschnig, SC Hermagor, einen weiteren Erfolg.

 Lussari Downhill

Österr. CrosslaufmeisterschaftDatum: 16.03.2014
KM: 9650 Meter
Bei frühlingshaften Temperaturen konnten in Feistritz im Rosental die perfekt organisierten österr. Meisterschaften im Crosslauf durchgeführt werden. Um 14.15 Uhr erfolgte der Start der Langdistanz, welche über 8 Runden á 1200 Meter über Wiesen-, bzw. Schotterwege führte. Durch das leicht kupierte Gelände wurde der Laufrythmus immer wieder leicht durchbrochen. Gleich von Beginn an bestimmten die Profisportler der Szene mit sehr hohem Anfangstempo das Geschehen. Ohne großen Respekt quälte sich Silvio Wieltschnig verbissen über die 8 Runden und wurde ausgezeichneter Gesamtsiebenter und bester Kärntner.
Ergebnisse:
1.Platz Pfeil Valentin                 29:33 Minuten
2.Platz Steinhammer Christian  29:44 Minuten
3.Platz Hollaus Lukas                30:15 Minuten
7.Platz Wieltschnig Silvio         30:58 Minuten

 Österr.Crosslauf