Eingetragen bei: Radsport | 0

Bergpreis Afritz-Verditz

geschrieben am 5.9.2011

Beim ARBÖ Bergpreis in Afritz-Verditz am 4.9.2011 erreichte Johann Wallner ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor hinter Karner Andreas den 2. Platz in der MTB Masterklasse. Jenull Dieter belegte den 3. Platz in dieser Klasse.

LM im Einzelzeitfahren in Althofen

geschrieben am 29.8.2011, aktualisiert am 29.8.2011

Am 28. August 2011 fanden in Althofen die Kärntner Meisterschaften für den Nachwuchs und Masterkategorien im Einzelzeitfahren statt. Auf er 12,6 km langen Strecke fanden sich rund 120 Teilnehmer bei tollen Bedingungen ein. Nach dem Rennen wurde die Ehrung der Sieger vom LRV Präsidenten Peter Wrolich und Joachim Pöpperl vorgenommen. Die Fahrer des SC Hermagor haben ausgezeichnete Ergebnisse erzielt.

Ergebnisse:
U13/U14 Mädchen
1. Platz Jenull Melisa Landesmeisterin
2. Platz Druml Corina Vizelande´smeisaterin

Klasse Mädchen
1. Platz Wieltschnig Julia Landesmeisterin

U15 männlich
1. Platz Druml Sandro Landesmeister

AAC 2011 in Afritz

geschrieben am 22.8.2011, aktualisiert am 22.8.2011

Beim 4. Afritzer Bergrennen erreichte Johannes Wallner ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor die Tagesbestzeit in der Mountainbikeklasse vor Zampese Fabio aus Italien und Maier Roland ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Feld am See. Johann Wallner ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor erreichte den 1. Platz in der Klasse Master 5.

Bergrennen Koralpe

geschrieben am 21.8.2011

Beim MTB Bergrennen auf die Koralpe erreichte der Mountainbiker Johann Wallner, ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor, hinter Andreas Karner und Roland Maier den ausgezeichneten 3. Platz bei den Masters.

MTB Jugend – EM 2011

geschrieben am 14.8.2011, aktualisiert am 14.8.2011

2011
Drei Junge Nachwuchstalente des ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor, Sektion Rad, schaften es 2011 ins Team des LRV Kärnten. Sie nehmen dadurch an der MTB-Jugendeuropameisterschaft, die vom 15. bis 19.08.2011in Graz (Stattegg)stattfindet, teil. Sie sind ein großes Vorbild für die jüngeren Vereinsmitglieder, dass man mit Ergeiz und Fleiß vieles erreichen kann. Aber auch ohne zusätzliche Sponsoren wären diese Leistungen nicht möglich. Der Vorstand des SC Hermagor, Sektion Rad, wünscht den Sportlern eine erfolgreiche Europameisterschaft.

Melissa Jenull
Klasse U15w
Sponsoren: SC Hermagor, Raika Paternion und Optiker Nitsch Spittal

Wieltschnig Julia
Klasse U17w
Sponsoren: ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor

Sandro Druml
Klasse
U15m
Sponsoren: SC Hermagor, Raika St.Georgen und
Kärntner Landesversicherung

Weitere Infos :hier

 

14. AAC und Radclassic für Jedermann 2011

geschrieben am 8.8.2011, aktualisiert am 8.8.2011

Auch Regen konnte einen neuen Teilnehmerrekord nicht stoppen.
230 Teilnehmer nahmen beim XIV. Int. Mountainbike Alpe Adria Cup 2011, „Kärnten Sport“ Sportklasse- und Mastercup 2011. LM U 17 und das 8. Rad Classic Bergrennen auf die Eggeralm für Jedermann und beim Ltn. MTB Nachwuchsrennen der Klassen U7 bis U15 teil.

Am Anfang der Veranstaltung wurden die Kleinsten U7 bis U15 um 10:00 Uhr über die Wiesen der Egger Alm (auf 1.400 m Seehöhe) über einen Rundkurs von 2 bis 5 km mit technischen Passagen, inzwischen von Kühen und Pferden, geschickt. Angefeuert wurden sie von den Mitgereisten, Eltern und Verwandten, natürlich kamen auch viele Wanderer vorbei und fieberten mit. Sieger und Platzierte werden nachstehend aufgelistet.

Am 7. August fand das traditionelle Bergrennen auf die Egger Alm statt. Start war am Wulfeniaplatz in Hermagor um 13:00 Uhr. Die Teilnehmer gliederten sich in Rennradfahrer, welche am Jedermann Cup (Legrocup) und in Mountainbiker, welche am 14. Int. MTB Alpe Adria Cup teilnahmen, auf. Daher wurde in zwei Blöcken gestartet.

Nach einer Stadtrundfahrt ging es neutralisiert nach Möderndorf, wo dann die Startfreigabe erfolgte. Gleich im ersten Drittel war eine steile Rampe zu absolvieren, wo sich die Topfahrer vom restlichen Feld lösen konnten. Anfangs war es sehr schwül und warm, also sehr schwierige Bedingungen, welche sich dann leider noch verschlechterten. Zum Ende des Rennens setzte starker Regen mit Windböen ein.

Schade um die gelungene Veranstaltung, da die Siegerehrung aufgrund der vorherrschenden Wetterbedingungen in den Hermagorer Stadtsaal verlegt werden musste. Dieser war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Den Tagessieg in der Mountainbikeklasse Elite sicherte sich der Lokalmatador Silvio Wieltschnig vor seinem Teamkollegen Gernot Nussbaumer. Der schnellste Straßenfahrer war der Althofener Thomas Mannsberger. Hannes Wallner, erzielte in der Zeit von 37.04.7 den dritten Tagesrang-er war damit gleichzeitig der beste Gailtaler unter den Straßenfahrern. In der Damenwertung behielt die Niederländerin Dennis Ebert vor der zweitplatzierten Maria Penker aus Möllbrücke das bessere Ende für sich. Die Nachwuchsbiker haben sich beim Nachwuchscuprennen auf der Egger Alm sehr gut in Szene gesetzt und tolle Ergebnisse erzielt.

Ergebnisse der Klassen U 7 bis U 17:
U 9 weiblich
2. Platz Fritz Leonie

U 9 männlich

3. Platz Lach Lars

8. Platz Achatz Fabio


U 11 weiblich

1. Platz Fritz Vanessa


U 11 männlich

4. Platz Sölle Matthias


U 13 weiblich

2.Platz Druml Corina

U 13 männlich

3. Platz Pintar Florian

4. Platz Pintar Lukas
5. Platz Madritsch Markus


U 15 weiblich

2. Platz Jenull Melissa
U 15 männlich
3. Platz Druml Sandro
8. Platz Hochenwarter Christof
11. Platz Madritsch Michael

U 17 weiblich
1.Platz Wieltschnig Julia
U 17 männlich
6. Platz Scharschön Stefan

Ergebnisse übriger Klassen siehe Ergebnisliste.

Einen weiteren Bericht und Bilder können sie unter http://www.hermagor.cc/?m=7&page=1&id=7974 entnehmen.

 

 

22.Lussari MTB Rennen 2011

geschrieben am 1.8.2011, aktualisiert am 1.8.2011

Gernot Nussbaumer und Johann Wallner waren die Gewinner des 22. Lussari MTB Rennen.

Am 31.7.2011 fand in Tarvisio das 22. Lussari Mountainbike Rennen statt, welches zum MTB Alpe Adria Cup zählt. Es musste im Tal in Camporosso Tarvisio ein selektiver Rundkurs bewältigt werden und anschließend ging es auf den Monte Lussari. Gernot Nussbaumer, SC Hermagor, war an diesem Tag nicht zu schlagen und erreichte mit einer Zeit von 01:11:56 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 18,447 kmH als erster das Ziel am Monte Santo Lussari. Johann Wallner hat in der Masterklasse5 ebenfalls mit einer sehr guten Leistung den 1. Platz erreicht. Für die beiden Mountainbiker war dieser Sieg ein Training für das bevorstehende 14. MTB Alpe Adria Cuprennen am 7.8.2011 auf die Eggeralm
.

Hillclimb UCI C2 in Möllbrücke am 23.7.2011

geschrieben am 24.7.2011, aktualisiert am 24.7.2011

Johannes Wallner hat in Möllbrücke den Staatsmeister- und Landesmeistertitel errungen.

Österreischische Staatsmeisterschaften (Hillclimb – UCI C2) und Kärntner Landesmeisterschaften in Möllbrücke am 23. Juli 2011. In der Sportklasse eroberte Johannes Wallner den Österreischischen und Kärntner Meistertitel vor Nussbaumer Gernot und Cottogni Kurt. Wallner Johann erreichte bei den Österreichischen Meisterschaften den 4. Platz in der Master Klasse und den 2. Platz bei der Kärntner Meisterschaft. Jenull Dieter belegte bei der Kärntner Meisterschaft den 3. Platz.

Transalp 7. und 8. Etappe

geschrieben am 24.7.2011, aktualisiert am 27.7.2011

Auf der 7. Etappe von San Martino Di Castrozza nach Trento war eine Strecke von 122 km und 3.156 HN zu bewältigen. Das Team Factory Cube SC Hermagor mit den beiden Mountainbikern Heinz Zörweg und Silvio Wieltschnig belegten den 2. Platz.

Auf der 8. Etappe von Trento nach Riva del Garda war eine Strecke von 75 km und 2.162 Hm zu bewältigen.

Wie am Tage zuvor sicherte sich das Centurion-Vaude-Duo Udo Bölts und Andreas Strobel den Etappensieg bei den Mastern. Das Team Factory Cube SC Hermagor mit Heinz Zörweg und Silvio Wieltschnig belegten den 2. Platz.

Nach 8 Etappen belegten die beiden Mountainbiker Silvio Wieltschnig und Heinz Zörweg, die für den SC Hermagor am Start waren, mit einer Zeit von 29:22.34,5 in der Masterklasse den 1. Platz. In dieser Klasse kamen 138 Zweiterteams in die Wertung.

Transalp 5. und 6. Etappe

geschrieben am 21.7.2011, aktualisiert am 21.7.2011

Auf der 5. Etappe von St.Vigil nach Alleghe war eine Strecke von 73 km und 2.618 HM zu bewältigen. Da das Wetter nicht mitgespielt hat, wurde die Strecke auf die Hälfte reduziert, da auf 2.400 der Schneefall eingesetzt hat und es im Tal nur 3 bis 7 Grad hatte. Nach dem Abbruch belegte das Masterteam Wieltschnig und Zörweg den 2. Tagesplatz.

Auf der 6. Etappe von Alleghe nach San Martino di Castrozza war eine Strecke von 73,39 km und 3.156 HM zu bewältigen.
Auf dieser Etappe hatten die beiden des SC Hermagor Wieltschnig und Zörweg kein Glück. Heinz Zörweg, wurde durch einen technischen Defekt und Sturz aus dem Rhythmus geworfen. Dabei haben die beiden fast die Hälfte des Vorsprungs im Klassement eingebüßt. Sie liegen in der Gesamtwertung noch mit 12 Min. Vorsprung am 1. Platz.


Transalp 4. Etappe

geschrieben am 19.7.2011, aktualisiert am 19.7.2011

Auf der 4. Etappe des Craft Bike Transalp von Brixen nach Vigil war eine Strecke von 72,13 km und 3.504 Hm zu bewältigen.
In der Masterklasse dürfte die Vorentscheidung gefallen sein. Heinz Zörweg und Silvio Wieltschnig bezwangen die Strecke in einer Zeit von 4:10.54,9. Die beiden Österreicher vom Team Factory Cube SC Hermagor fuhren heute nicht nur den dritten Etappensieg ein, sondern haben deutlich den Vorsprung auf Centurion Vaude ausgebaut. Denn anders als erwartet sind Claudio Segata und Claudio Pellegrini vom Team Trento das zweitbeste Masterteam. Nach vier Etappen liegen die beiden mit einem Vorsprung von ca. 25. Min. am 1. Platz.


 

Transalp 3. Etappe

geschrieben am 18.7.2011, aktualisiert am 18.7.2011

Auf der 3. Etappe des Craft Bike Transalp von Mayerhofen nach Brixen war eine Strecke von 94,01 km und 2.154 Hm zu bewältigen.

Bei den Teams in der Masterklasse gab es einen Spurt um den Tagessieg. Udo Bölts und Andreas Strobel von Centurion-Vaude setzten sich in 3:46:52,9 Stunden knapp gegen die Träger der Blauen Trikots, Heinz Zörweg und Silvio Wieltschnig von Factory Cube SC Hermagor, durch und feierten damit ihren ersten Etappensieg 2011. In der Teamwertung Master führen die beiden Wieltschnung und Zörweg.

Thal Assling MTB Bergrennen

geschrieben am 18.7.2011

Dritter Sieg in Serie für Johannes WALLNER.
Am 17.7.2011 fand in Thal Assling ein MTB Bergrennen statt. Johannes Wallner, Team Bike Paradies ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor, gewann mit der Tagesbestzeit das MTB Bergrennen in Thal Assling des Intersport Eybl Mountainbike Cup 2011, vor Strauss Gernot und Lokalmatador Andreas Fuchs.
Johann Wallner ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor belegte den 4. Platz in der Sportklasse Herren II.

ÖM CC Hohenems (V)

geschrieben am 18.7.2011, aktualisiert am 18.7.2011

ÖM Hohenems (V)

Das Team des ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor war bei den österreichischen Meisterschaften in Hohenems (V) mit 7 Nachwuchsfahrern am Start. Dabei konnten tolle Erfolge erzielt werden.
Der Nachwuchstrainer bedankt sich bei allen Eltern, die den Kindern diese Teilnahme ermöglichten. Es war eine tolle Veranstaltung, wobei der Spaß beim Alpenbiathlon nicht zu kurz kam.
Ergebnisse:
Klasse U 13
4. Platz Druml Corina
15. Platz Pintar Florian
21. Platz Pintar Lukas

Klasse U 15
7. Platz Druml Sandro
14. Platz Hochenwarter Christof

Klasse U 17
4. Platz Wieltschnig Julia
8. Platz Hochenwarter Stefanie

MTB Junior Trophy Salzkammergut

geschrieben am 18.7.2011, aktualisiert am 18.7.2011

MTB Junior Trophy in Salzkammergut
Am 17. Juli 2011 bei der MTB Junior Trophy in Salzkammergut in Bad Goisern belegte Melissa Jenull bei 32 Grad und starker Konkurrenz aus dem Ausland in der Klasse U 15 weiblich den 3. Platz.

2.Etappe Craft Bike Transalp

geschrieben am 17.7.2011

Auf der 2. Etappe des Craft Bike Transalp 2011 von Weerberg nach Mayerhofen war eine Strecke von 68,74 km und 2.911 Hm zu bewältigen. Bei den Master Duos bauten die Träger der Blauen Leaderjerseys, Silvio Wieltschnig und Heinz Zörweg von Factory Cube SC Hermagor ihre Führung dank des zweiten Tageserfolges aus. Die beiden Österreicher verwiesen den gestrigen Pechvogel Udo Bölts (Plattfuß) und dessen Kollegen von Centurion-Vaude, Andreas Strobl, auf den zweiten Platz.

 

Transalp 2011

geschrieben am 16.7.2011, aktualisiert am 16.7.2011

Die Craft BIKE Transalp powernd by Nissan ging in die 14. Runde. Der Transalp führt von Mittewald nach Riva del Garda. Bei diesem Bewerb über 8 Tage müssen die Atlethen 670 km und 21.540 Höhenmeter bewältigen.

Die 1. Etappe wurde am 16. Juli 2011 um 10:00 in Mittewald gestartet. Der für den SC Hermagor startende Silvio Wieltschnig mit seinem Partner Heinz Zörweg nehmen an diesem Bewerb teil.

Nachstehend ein Überblick über die einzelnen Etappen:

1. 16.07 Mittenwald – Weerberg, 95 KM/ 2.336 HM

2. 17.07 Weerberg – Mayrhofen, 68 KM/ 2.911 HM

3. 18.07 Mayrhofen – Brixen, 94 KM/ 2.154 HM

4. 19.07 Brixen – St. Vigil, 70 KM/ 3.454 HM

5. 20.07 St. Vigil – Alleghe, 73 KM/ 2.618 HM

6. 21.07 Alleghe – San Martino Di Castrozza, 73 KM/ 3.156 HM

7. 22.07 San Martino Di Castrozza – Trento, 122 KM/ 2.598 HM

8. 23.07 Trento – Riva del Garda, 75 KM/ 2.162 HM

Nach der ersten Etappe haben sich Silvio Wieltschnig und Heinz Zörweg hervorragend geschlagen und erzielten den 1. Platz in der Masterklasse.

Ein Kurzbericht vom Verlauf der 1. Etappe:
Bei den Teams mit einem Gesamtalter von mindestens 80 Jahren haben sich Titelverteidiger Silvio Wieltschnig und dessen neuer Partner Heinz Zörweg durchgesetzt. Dabei hatten beide Glück im Unglück: erst warf das österreichische Duo ein Defekt am Sattel Wieltschnigs zurück, dann profitierte Team Factory Cube SC Hermagor von einem Plattfuß am Rad von Udo Bölts, der so Platz eins mit Andreas Strobel (Centurion Vaude) wieder verlor und am Ende hinter Andreas Laner und Armin Auchentaller (Moserwirt Passeier) Dritter wurde.

Nähere Details vom Transalp können entnommen werden:
www.bike-magazin.de und/oder www.bike-transalp.de

 

Austria Youngster Cup am Thurnersee

geschrieben am 10.7.2011, aktualisiert am 10.7.2011

Vier Medaillen bei den Kärntner Meisterschaften 2011

 

Beim heutigen Rennen am 10. Juli 2011 in St. Primus Thurnersee, welches zum Austria-Youngster-Cup zählt wurde zugleich die Kärntner Meisterschaft ausgetragen. Bei Temperaturen um 33° im Schatten konnten die Nachwuchsbiker des SC-Hermagor hervorragende Ergebnisse erzielen.

 

U9 männlich: 5. Platz Lach Lars

U13 männlich: 10. Platz Pintar Florian – Kärntner Meisterschaft Platz 3

U13 weiblich: 3. Platz Corina Druml – Kärntner Meisterschaft Platz 2

U15 männlich: 8. Platz Druml Sandro

U15 weiblich: 2. Platz Jenull Melissa – Kärntner Meisterschaft Platz 2

U17 weiblich: 3. Platz Wieltschnig Julia – Kärntner Meisterin 2011

 

 

Weiters belegte in der Masterklasse Johann Wallner den 2. Platz und Jenull Dieter den 3. Platz.

KitzAlpBike Festival

geschrieben am 3.7.2011, aktualisiert am 3.7.2011

KitzAlpBike Festival am 2.7.2011

Der Lienzer Ex-Marathonweltmeister Alban Laktata beendet die 95 km und 4.400 Höhenmeter der neuen KitzAlpBike Ultra Distanz in einer Zeit von 4:36:57.08 als Sieger. Dieser Marathon ist hart, aber absolut WM-würdig.
Ergebnisse Herren Elite Ultra:
1. Platz Alban Lakata (AUT) 4:36:57.08
2. Platz Robert Mennen (GER)
3. Platz Buchli Lukas (SUI)
15. Platz Silvio Wieltschnig (AUT) SC Hermagor
16. Platz Ben-Melt Swanepoel (RSA)

AAC Kamnik 2011

geschrieben am 3.7.2011

MTB Alpe Adria Rennen in Kamnik
Am 02.07.2011 fand in Kamnik ein Cross Country Rennen statt, welches zum MTB Alpe Adria MTB Cup zählt. Seitens des SC Hermagor hat der Mountainbiker
Johann Wallner teilgenommen und in der Klasse Master 5 den 1. Platz erzielt.

Dolomiten Bikechallenge

geschrieben am 27.6.2011

Dolomiten Bikechallenge

Beim Dolomiten Bikechallenge in Nikolsdorf am 26. Juni 2011 belegte Günther Schmied SC Hermagor den 4. Platz in der Masterklasse auf der Extremstrecke. In der Cupwertung liegt er am 3. Gesamtplatz.

In der Eliteklasse siegte Silvio Wieltschnig (Tagessieger) vor Gernot Nussbaumer und Swanepoel Ben-Melt auf der Extrem Strecke mit 54, 75 km.

Auf der der Hobby-Strecke mit 27,31km belegte Johann Wallner in der Masterklasse den 1. Platz.

Nachwuchskriterium in Völkermarkt

geschrieben am 26.6.2011, aktualisiert am 26.6.2011

Am 23. Juni 2011 fanden in Völkermarkt die Kärntner Nachwuchskriteriumsmeisterschaften statt. Bei diesem Rennen haben in der Klasse U 14 weiblich Druml Corina die Silbermedaille und in der Klasse U 15 männlich Druml Sandro die Goldmedaille errungen. Der SC Hermagor möchte den beiden Sportlern zu diesem Erfolg herzlich gratulieren.

 

Austria Youngster Cup 18.6.2011

geschrieben am 20.6.2011, aktualisiert am 20.6.2011

Beim Austria Youngster Cuprennen am 18.06 2011in Windhaag konnten sich unsere stärksten Mountainbiker auf den äußerst selektiven Kursen sehr gut in Szene setzen. Corina Druml musste sich nur der momentan stärksten Österreicherin in ihrer Klasse geschlagen geben und wurde als beste Kärntnerin 2. in der Klasse U13 weiblich. Jenull Melissa und Sandro Druml fuhren in der Klasse U15 bei den Nachwuchsfahrern aus ganz Österreich sowie den Nachbarländern Deutschland und Ungarn den sehr guten 5. Platz bzw 11. Platz für den ASVÖ Öamtc SC Hermagor heraus.

 

Schöckl Classic 19.6.2011

geschrieben am 20.6.2011, aktualisiert am 20.6.2011

Schöckl Classic / Duathlon am 19. Juni 2011:

 

Die Radetappe führte auf rund 16,5 Kilometern über insgesamt etwa 510 Höhenmeter. Bei der anschließenden Fußetappe mußten in 2 Kilometern rund 660 Höhenmeter überwunden werden.

 

Bericht von Silvio Wieltschnig zum Rennablauf:

Von Anfang an fühlte ich mich in einer super Verfassung, konnte mich ständig in der Spitzengruppe aufhalten. Auch die ständige Tempoverschärfung machte mir nichts aus. Bis zur Wechselzone versuchte ich trotzdem meinen Rhythmus zu kurbeln, denn danach stand ja noch ein brutaler Berglauf statt. Mit einem Durchschnittspuls von 176 Schlägen stolperte ich dann als Gesamtdritter über die Ziellinie. Es fehlten mir lediglich 38 Sekunden, um zu siegen.

 

1. Platz Kropf Jürgen 57:26

2. Platz Bauer Siegi 57:36

3. Platz Wieltschnig Silvio 58:04

Polizei Meisterschaft in Feistritz/Gail

geschrieben am 18.6.2011

Am 16.06.2011 fand die Bundes Polizei Meisterschaft 2011 statt. Für die Mountainbiker ging es auf die Feistritzer Alm. Bei diesem Bergrennen erreichte Johannes Wallner den 1. Platz und zugleich die Tagesbestzeit mit 48:47 Min. vor Strobl Thomas und Kirschmaier Steffan. Der Mountainbiker des SC Hermagor Johann Wallner belegte den 8. Gesamtrang.

 

Ergebnis der Gästeklasse:

1. Platz Wallner Johannes SC Hermagor

2. Platz Wallner Johann SC Hermagor

3. Platz Lackner Gerfried

 

Granit Marathon Kleinzell

geschrieben am 17.6.2011, aktualisiert am 17.6.2011

Gernot Nussbaumer, ÖAMTC ASVÖ SC Hermagor, konnte letztes Wochenende beim Granit Marathon, Strecke Small mit 50 km und 150 hm für sich entscheiden. Es war ein super Erfolg für Gernot Nussbaumer.

Einen Bericht von Gernot Nussbaumer zu diesem MTB Rennen und zwei Bilder von der Veranstaltung.
Der Wettergott meinte es leider nur am Vortag der MTB EM 2011 gut. Gegen Abend traf eine Schlechtwetterfront ein. Dies bedeutete Dauerregen über die ganze Nacht. Gegen 9 Uhr hatten wir dann nur mehr leichten Regen, der im Laufe der ersten Rennhälte aber aufhörte. Die Abfahrten waren mit der vortägigen Besichtigung nicht mehr zu vergleichen und somit sehr gefährlich.

Der Streckenrekord wurde im letzten Jahr von Petr Cirkl (CZ) in 2:07:40 bei trockenen Verhältnissen aufgestellt. Trotz der nassen und teils sehr gefährlichen Verhältnisse konnte ich eine neue Bestmarke mit 2:06:24 und knapp 24km/h Schnitt fixieren. Die MTB-EM in Kleinzell im Mühlviertel OÖ war also eine Reise wert.

Die komplette europäische Elite ging über die 100 km an den Start. Leider reichte es für Alban Lakata nicht für ganz vorne. Mit nur 1:20 min Rückstand erreichte er den 8. Gesamtrang unter den Profis. Sieger war der Russe MEDVEDEV Alexey.

Eine Stunde nach dem Start der Profis kamen wir an die Reihe. 50km und 1500Hm waren zu bewältigen. Schon am Vortag schaute ich mir einen Großteil der Strecke an, die gespickt war von vielen technisch anspruchsvollen Downhill- Trails und knackigen Anstiegen, großteils zwischen 15 und über 20% Steigung.

Es waren kaum Passagen zu finden, in denen man sich ein wenig ausrasten konnte. Auch bei uns waren viele Favoriten am Start. Das Tempo am Beginn des Rennens war enorm. Die ersten 2 km wurden fast im Sprint gefahren. Ich hatte aber an diesem Tag eine perfekte Form und so konnte ich mich nach ca. 10min. sogar an die Spitze eines Feldes von über 600 Starten setzen. Somit konnte ich mein Tempo fahren und die ersten 2 technisch schweren Abfahrten als erster mit meiner Linie bewältigen. Nur ein Fahrer, Matthias Krik aus Aussee, konnte mir folgen, bis er aber am ersten längeren Anstieg reißen lassen musste. Somit war ich vorne alleine auf weiter Flur. Nach 20 km hatte ich schon einen Vorsprung von 3min. Eigentlich genug, um dieses Rennen sicher nach Hause fahren zu können.

Da aber die Rennhärte über 2 Stunden noch nicht ganz abrufbar ist, begannen mich nach ca. 1:15h Krämfe zu plagen, die in den so brutal steilen Passagen mich an meinem Vorkommen behinderten. 5 km vor dem Ziel schrumpfte mein Vorsprung auf eine Minute zusammen und im Steinbruch von Kleinzell, 2 km vor dem Ziel, konnten mich die Verfolger das erste Mal sehen. Mit letzter Kraft konnte ich noch einen knappen Vorsprung von nur 9 Sekunden ins Ziel retten. Ich war überglückllich, da die 50km Distanz und 1500Hm von Kleinzell im Zuge der MTB EM schon ein Highlight meiner heurigen Saison darstellte. Somit konnte ich einen super Erfolg für das Intersport Eybl MTB Team SC Hermagor einfahren. Bei einer imposanten Siegerehrung wurde ich dann als Schnellster über die 50km vor einer riesigen Kulisse geehrt. Super Gefühl. Nun heißt es weiterarbeiten, stehen ja in einem Monat schön die ÖM vor der Tür, von der ich mir auch eine gute Leistung erhoffe.

 

Kleinzell

geschrieben am 15.6.2011, aktualisiert am 15.6.2011

Am 11. Juni 2011 bestritt Melissa JENULL nach drei wöchiger Pause wieder ein Rennen in Kleinzell das Junioren Chellage und belegte den ersten Platz. Seitens des SC Hermagor möchten wir ihr zu diesem Erfolg recht herzlich gratulieren.

Am 12. Juni 2011 fuhr Dieter JENULL den Granit´Marathon, Strecke Small mit 50 km und 150 hm und dabei belegte er den 14. Platz in der Klasse Herren 3.

City Kriterium am 11.-12.6.2011 in Mauterndorf

geschrieben am 14.6.2011, aktualisiert am 17.6.2011

Nachstehend einen Bericht von Silvio Wieltschnig über das City Kriterium in Mauterndorf:

Pfingstwochenende (11. – 12. Juni):

Samstag fand in Mauterndorf/Salzburg ein City Kriterium mit dem MTB statt. 4 Biker standen jeweils am Start und die ersten 2 kamen immer Runde für Runde weiter. Da ich ja kein Sprinter bin, überraschte mich das Ergebnis. Lauf um Lauf wurde ich besser und schlussendlich stand ich im richtigen Finale. Dort wurde die Luft für mich zu dünn, somit blieb mir leider der undankbare 4. Gesamtrang.

 

Sonntag fand dann ein Bergrennen auf das Grosseck statt. 14 Kilometer und 950 Höhenmeter waren zu überwinden. Nach 3 Kilometer wollte ich schon mal meine Koffer packen und die Heimreise antreten. Mein Ehrgeiz belehrte mich des besseren. Ich überholte Fahrer um Fahrer und umso weiter wir den Berg bezwungen haben, umso schneller wurde ich. Am Ende fehlten mir dann lediglich 30 Sekunden auf den Sieger aus Deutschland und ich konnte mit dem 2. Gesamtrang und einer Fahrzeit von 45:03 Minuten die Heimreise über das Pfingstwochenende antreten.

Trans-Germany 1.-4. Juni 2011

geschrieben am 14.6.2011

Nachstehend einen Bericht von Silvio Wieltschnig über den Trans-Germany:

Trans-Germany (1. – 4. Juni 2011)

 

Es handelt sich um ein Etappenrennen von Sonthofen nach Maurach am Achensee über 4 Tage:

Etappe 1: Sonthofen Wonnemar – Pfronten (68,24km und 2557 Höhenmeter)

Etappe 2: Pfronten – Lermoos (78,17km und 2298 Höhenmeter)

Etappe 3: Lermoos – Garmisch Partenkirchen (83,40km und 1881 Höhenmeter) Etappe 4: Garmisch Partenkirchen – Achensee Maurach (105,53km und 1998 Höhenmeter)

 

Mit Alban Lakata (amtierende Weltmeister), Sauser Christoph, Kaufmann Markus, Bresser Carsten, Platt Karl, ….. standen unzählige, fast unbezwingbare Rennfahrer am Start. Für mich sollte es ein Formaufbau für den im Juli stattfindende Trans-Alp werden. Der erste und zweite Tag war ein Wegweiser, dass ich am richtigen Weg bin. Mitten in der Weltelite konnte ich mich nach zwei Tagen am 14. Gesamtrang wieder finden. In den Anstiegen bin ich schon wieder der Alte, lediglich in den Abfahrten und im Flachen muss ich noch die Schwächen beseitigen. Also standen die Zeichen für die 3. Und 4. Etappe nicht so gut, denn es handelte sich um die angesprochenen Flachstrecken. Am Ende hatte ich noch Pech und fiel um 6 Plätze im Gesamtklassement zurück. Mit einem 20. Platz konnte ich nach den 4 Tagen sehr zufrieden sein.

Sieger wurde Sauser Christoph vor Lakata Alban und Kaufmann Markus.

Leppner Alm Trophy

geschrieben am 7.6.2011

Beim Leppner Alm Trophy am 05.06.2011 in Irschen hat Johannes Wallner die Tagesbestzeit und neuem Streckenrekord erzielt. Johann Wallner belegte den ausgezeichneten 8. Platz.

MTB Rennen in Gmünd

geschrieben am 7.6.2011, aktualisiert am 7.6.2011

Bei den 7.Gmündner Radsporttag am 05.6.2011 nahm der ÖAMTC ASVÖ SC Hermagor mit 9 Nachwuchsbikern an dem MTB-Stadtrennen teil. Dabei konnten unser jüngsten Teilnehmer tolle Erfolge erzielen.

1.Platz Fritz Leonie Klasse U9w
3.Platz Warmuth Julia Klasse U9w
8. Platz Achatz Fabio Klasse U9m
1 .Platz Fritz Vanessa Klasse U11w
2. Platz Pintar Florian Klasse U13m
5.Platz Pintar Lukas Klasse U13m
2. Platz Druml Corina Klasse U13w
3.Platz Druml Sandro Klasse U15m
8.Platz Fatzi Marco Klasse U15m

Der Mountainbiker Jenull Dieter hat in der Masterklasse den 1. Platz belegt.


Koppl am 4.6.2011

geschrieben am 7.6.2011, aktualisiert am 7.6.2011

Starkes Wochenende der Nachwuchsbiker des ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor

Beim Austria Youngster Cuprennen am 04.06.2010 in Koppl Salzburg konnten unsere beiden stärksten Mädchen Julia Wieltschnig und Corina Druml erneut auf das Podest fahren. Corina Druml kämpfte sich von der letzten Position auf den 2. Platz vor. Julia Wieltschnig konnte sich bei starker Beteiligung als Dritte behaupten.


MTB AAC Rennen in Monte Part

geschrieben am 7.6.2011

Beim MTB Alpen Adira Cup Rennen am 2.6.2011 in Monte Part hat Wallner Johann in der Master 5 teilgenommen und mit einer Zeit von 59:30:31 Minuten den 3.Platz belegt.

Marathon Venzone (ITA) am 29.5.2011

geschrieben am 30.5.2011

 

Ein Bericht von Silvio Wieltschnig zum nachstehenden Marathon.

 

Um 9 Uhr ertönte am 29.5.2011 der Startschuss für den Marathon, Distanz: 61 Kilometer und Höhenmeter: 2307 HM im kleinen Vorort Venzone in der Nähe von Gemona. Gleich von Beginn an ging es über eine steile Asphaltrampe mit 20% Steigung, der Puls schlug an die 175 Schläge und die Beine fingen an zu brennen. Nach 10 Minuten Führungsarbeit musste ich Tempo herausnehmen, da mir noch die dazu benötigte Rennhärte fehlte. Danach übernahm Marco Ponta, auch der spätere Sieger dieses Rennen das Tempo. Gejagt wurde er von Moro Manuel / Italien, Noc Lenart / Slowenien und mir / Cube Factory Team. Auf einer Geröllhalle hoppelten wir über die 61 Kilometer mit 2307 Höhenmeter.

 

Ergebnisse:

1. Ponta Marco 2:33:45

2. Moro Manuel 2:39:48

3. Wieltschnig Silvio 2:40:32

..

37. Schmid Günther 3:02:44

usw.

Nun steht am kommenden Mittwoch die Trans Germany an.

Auf der kurzen Distanz überzeugte Gernot Nussbaumer mit absoluter Tagesbestzeit von 1 Stunde 8 Minuten und 50 Sekunden. Er war sehr erleichtert, da er längere Zeit keine Rennen absolviert hatte und nun sieht, dass sein beinhartes Training Früchte trägt. Somit kann man sehen, dass momentan der SC-Hermagor wieder ein schlagkräfitges Team für das heurige Jahr hat.

 

MTB Rennen in Krumbach

geschrieben am 22.5.2011

Die Mädchen des SC-Hermagor Julia Wieltschnig und Corina Druml konnten beim Rennen in Krumbach wieder aufs Podest fahren. Melissa Jenull musste nach 1 Runde aufgeben, da sie aus Gesundheitsgründen keine Kraft hatte (gewann jedoch den Technikbewerb). Bei einer technisch anspruchsvollen Strecke mit langen, steilen Anstiegen ist der SC Hermagor, Sektion Rad, mit dem hervorragenden 3.Platz von Corina Druml und dem 2.Platz von Julia Wieltschnig sehr zufrieden. Wir sind überzeugt, dass die Mädchen des SC Hermagor beim nächsten AYC-Rennen wieder ums Podest mitfahren.

 


Afritzer MTB Rennen am 15.5.2011

geschrieben am 21.5.2011, aktualisiert am 21.5.2011

Mädchenpower in Afritz

Der starke Regen am 15.05 beim Afritzer MTB-Rennen konnte unsere Mädchen nicht bremsen.

Klassensieger :

Klasse U9w Fritz Leonie

Klasse U11w Fritz Vanesa

Podestplätze:

2.Platz U13w Druml Corina

3.Platz U13m Pintar Florian

6.Platz U13 m Pintar Florian

Bei dem Sprintbewerb ab der Klasse U15 konnte Druml Sandro den 4.Platz und Fatzi Marco den 7.Platz erreichen.

Erste in der U17w Julia Wieltschnig


EM Generalprobe in Graz/Sattegg

geschrieben am 20.5.2011, aktualisiert am 20.5.2011

 

EM-Generalprobe in Graz/Stattegg

Bei wunderschönen Wetter und Temperaturen um die 22° Grad fand in Stattegg die Generalprobe für die Jugend-EM 2011 statt. Der Bewerb bestand aus zwei Teilen (Technikbewerb + XCO-Rennen), bei der die Fahrer(innen) des SC-Hermagor hervorragende Platzierungen erreichten.

U13weiblich

Corinna Druml: Technikbewerb hervorragender 2.Platz im anschließenden XCO mit Sturz ein ausgezeichneter 4.Gesamtrang.

U13männlich

Pintar Florian: Gesamtrang 13.

Pintar Lukas : Gesamtrang 14.

U15weiblich

Jenull Melissa: Nach dem Technikbewerb auf Platz 6. aber mit toller Aufholjagt nach überstandener Erkrankung Gesamt Platz 4.

U15männlich

Druml Sandro: Als bester Kärntner Starter mit den tollen 12.Rang unter 30 Startern

Hochenwarter Christoph: Gesamtrang 21.

U17weiblich:

Hochenwarter Stefanie: Zeigte bei Ihrem ersten Technikwettbewerb noch Nerven fuhr aber nach einen gutem XCO noch auf Gesamtrang 5.

Wieltschnig Julia: Gewann den Technikbewerb mit 22 von 24 möglichen Punkten. Beim XCO-Rennen von der ersten Runde weg

mit Seitenstechen begleitet, konnte sie den sehr guten 3. Gesamtrang sichern.

Landesmeisterschaft Strasse in Wolfsberg

geschrieben am 2.5.2011

Wofsberger Radsporttage 30.4. und 1.5.2011

Bei schönem Wetter um die 16°C fanden am Wochenende die Landesmeisterschaften (Straße) in Wolfsberg statt. Die drei Fahrer des SC-Hermagors, Corina Druml (U14-Mädchen), Sandro Druml(U15) und Julia Wieltschnig(Mädchen), konnten sich nach gutem Rennen die jeweiligen Meistertitel ihrer Kategorie abholen. In der Gesamtwertung gewann Corina Druml den starken 3. Platz. Nächste Woche geht es für unsere top Fahrer auf nach Graz / Stattegg.

Marathon in Riva del Garda am 30.4.2011

geschrieben am 2.5.2011

Bikefestival in Riva del Garda am 30. April 2011

Bericht von Silvio Wieltschnig

Marathon über 105 Kilometer und 3561 Höhenmeter

 

Endlich war es wieder soweit. Die Sommersaison konnte mit dem Auftaktmarathon am Gardasee begonnen werden. Das erste Rennen in der Saison ist immer etwas Besonderes, man weiß nicht, wo man steht? Hat man gut trainiert oder ist man zu lange auf der faulen Haut gelegen?

 

Nach einer regnerischen Nacht wurde die Strecke sehr rutschig ung gefährlich, also musste ich eher vorsichtiger die Downhills in Angriff nehmen. Nur kein Sturz, war meine Devise. In den längeren Uphills fühlte ich mich an diesem Tag sehr stark und konnte mit namhaften Profis, wie Platt, Bresser usw. mithalten. Ohne gröberen Problemen, wurde ich nach einer Fahrzeit von 4 Stunden und 39 Minuten, ausgezeichneter Gesamt 16.

Sieger wurde Urs Huber vor Alban Lakata und Kaufmann Markus.

Bikefestival in Riva del Garda

geschrieben am 2.5.2011

Bericht von Angelika Hohenwarter zum Bikefestival in Riva del Garda

Bin am Donnerstag mittag ab nach Riva del Garda zum Bikefestival gefahrn, nachdem mich zig Leute gefragt haben hey komm doch a obe zum Radl foahn – sagte ich ok los geht’s mit der Arbeit alles abgeklärt. Passt! Jup dann Training für den 4x Nightsprint, da lief´s ned so schlecht und die Strecke machte auch Spass auch wenn viel zum treten war hat der Diddie Schneider des gonz guat hingregt.Dann Quali, da wor´s a bissl „Kudl Mudl“ ned so toll gloffn einfach schon auf Reserve geschaltet. Den ganzen Tag schon brutal viel Eindrücke gesammelt bzw. Freunde getroffn hab, mit denen man einfach quatschn muss ; )

So hatte ich die 3te quali Zeit von den Mädls. Hätt i ned gedacht weil echt super schnelle Mädls da waren! Erster Heat lief ganz gut und weiter ins Finale, im Finale lief bei mir dann alles wie im Film ab und i konnts einfach ned realisiern bis i im Ziel war und zwar als erste : ) Mei Grinser is den ganzen Abend nema weggangen und i bin anfoch immer noch super super Happy!

Do kennts eich des Video onschaun : ) http://videos.mtb-news.de/videos/view/13320

Vielen lieben Dank an alle de mi so super betreut und ongfeiat haben! Wor echt schen alle wieder nach einem langen Winter zu sehn : )
Gfrei mi auf´s nächste Event, kommendes Wochenende wo ich bei den Bikedays mit den Mädls Radl fahrn gehn werd. (http://www.indiansummer.ch/bike_days_2011.php)

LG Angie


 

Flachgauer Radsporttage

geschrieben am 25.4.2011

 

Das Rennen anlässlich der Flachgauer Radsporttage zählt zum Österreichischen Mädchencup 2011. Bei diesem Rennen erreichte Julia Wieltschnig des SC Hermagor einen tollen dritten Platz.

Downhillrennen in Avce (SLO)

geschrieben am 19.4.2011, aktualisiert am 19.4.2011

 

Zur Abwechslung ist wieder bei einem Downhill Rennen Angie Hohenwarter gestartet und wurde gleich Kärntner Meisterin.

Vergangenes Wochenende packte Angie Hohenwarter die Sachen und fuhr nach AVCE in Slowenien, um dort nach langer Zeit, wieder einmal an einem Downhill Rennen teilzunehmen. Downhillbike besitzt sie keines mehr aber einen super Freerider (Unterschied ist der Federweg). Strecke war super lustig, schnell mit ein paar Sprüngen und Steindrops. Es waren 11 Damen aus Slowenien und Österreich am Start. Nach dem Qualilauf war Angie nicht zufrieden, da sie stürzte und im Finallauf gab sie nochmals Gas und wurde unterm Strich dann 5te.

Angie Hohenwarter war total zufrieden, dass alles so toll geklappt hat, die Zuschauer waren ein Wahnsinn, das Wetter hatte auch mitgespielt, die Strecke machte einfach nur Spaß, schön die ganzen Freunde nach der Winterpause wieder zu sehen und so ging sie am Ende des Tages mit einer goldenen Medaille nach Hause, denn es wurden zugleich die Kärntner Meisterschaften ausgetragen. Leider gibt es nicht so viele Kärntner Damen, die diesen Sport machen.

Friuli MTB Challenge 2011

geschrieben am 19.4.2011, aktualisiert am 25.4.2011

 

Friuli MTB Challenge 2011

Beim 1. Rennen am 10.4.2011 In Crona del Warmo konnte Schmied Günther vom SC Hermagor den 2. Platz in der Masterklasse 3 belegen und beim 2. Rennen am 17.4.2011 in Tilimentmarathon über 51 km und 1000 Hm erzielte er den 2. Platz in der Masterklasse 3. Am 8. Mai 2011 geht Günther Schmied somit als Führender in dieser Kategorie ins Rennen.

Johann Wallner vom SC Hermagor belegte am 17. April 2011 beim Marathon in Spilimberger den 2. Platz in der Masterklasse 5. Dieses Rennen zählt auch zum Alpe Adria Cup 2011.
Bei der Trofeo Junior Bike am 16.04.2011 in Spilimbergo (Italein) konnte Fritz Leonie in der Klasse U8w den 1.Platz erzielen.

Weitere Top Platzierungen:
2.Platz Vanessa Fritz U10w
2.Platz Corina Druml U13w

7.Hügelland MTB Trophy Rennen

geschrieben am 11.4.2011, aktualisiert am 11.4.2011

 

Jenull Melissa vom ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor ist wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt!

Am 9.4.2011 fand das 7. Sparkassen Hügelland MTB-Trophy Rennen statt. Bei diesem Rennen mussten die Klassen U11 bis U 17 einen Technikparcour und eine Cross-Country Strecke bewältigen. Einer unserer stärksten Nachwuchsfahrerin in der Klasse U 15 weiblich ist bei ihrem ersten Rennen in der heurigen Saison ein toller Auftakt geglückt. Melissa Jenull siegte in der Klasse U15w beim Austria Youngster Cup überlegen und ist somit für die Jugend EM im August ein heißer Tipp.

Weitere tolle Platzierungen unseres Nachwuchs

3.Platz Corina Druml U13w
3.Platz Julia Wieltschnig U17w
6.Platz Sandro Druml U15m
9.Platz Florian Pintar U13m
11.Platz Lukas Pintar U13m
12.Platz Markus Madritsch U13m
10.Platz Michael Madritsch U15m

Nachwuchscuprennen in Velden

geschrieben am 5.4.2011

 

ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor hat ein starkes Nachwuchsteam

Am 2.4.2011 fand in Velden ein MTB Nachwuchs Cup Rennen der Kategorien U9 bis Junioren statt. Bei diesem Rennen hat sich das Nachwuchsteam des SC Hermagor super präsentiert. Nachstehend können Sie die Ergebnisse entnehmen.

Klassensieger:

1.Platz Fritz Leonie Klasse U9w
1.Platz Fritz Vanesa Klasse U11w
1.Platz Wieltschnig Julia Klasse U17w

Stockerlplätze:

2.Platz Druml Corina Klasse U13w
2.Platz Hochenwarter Stefanie Klasse U17w
3.Platz Pintar Florian Klasse U13m

Weitere Platzierungen:

5.Platz Druml Sandro Klasse U15,5.Platz Madritsch Markus Klasse U13,6.Platz Achatz Fabio Klasse U9,6.Platz Pintar Lukas Klasse U13,8.Platz Hochenwarter Christoph Klasse U 15, 11. Platz Fatzi Marco Klasse U 15 und 12.Platz Gutenberger Nikolaus Klasse U15

 

20. Internationale Kamptal-Klassik-Trophy

geschrieben am 28.3.2011, aktualisiert am 28.3.2011

 

20. Internationale Kamptal-Klassik-Trophy am 26. März 2011

Bei diesem zum Austria-Youngster-Cup 2011 zählenden MTB-Rennen waren in der Klasse U17 weiblich Fahrerinnen aus 5 Nationen am Start. Julia Wieltschnig vom Verein ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor konnte nach einem tollen Rennen hinter der Tirolerin Franziska Niederacher und vor der polnischen Meisterin Figura Elzbieta den hervorragenden 2. Platz belegen.

 

Ski Alp Race in Tarvisio

geschrieben am 14.3.2011, aktualisiert am 14.3.2011

 

Lussarissimo (11. und 12. März 2011) in Tarvisio/Italien:

Am 11. März fand das traditionelle Ski Alp Race in Tarvisio/Italien statt. Dabei mussten auf 6 Kilometer 1000 Höhenmeter erklommen werden. Der Start erfolgte um 20.30 Uhr bei der Liftstation in Tarvis und das Ziel war der bekannte Monte Lussari.

Unter den 180 Teilnehmern heftete sich Silvio Wieltschnig gleich nach dem Startschuss an die Fersen des Spitzenreiters. Doch nach 5 Minuten musste er das Tempo drosseln, denn das Ziel war noch in weiter Ferne. Lange konnte sich Silvio an der 5. Gesamtposition behaupten, bevor er noch kurz vor dem Ziel von Robert Stark überholt wurde. Also ging der Sieg, wie in den letzten Jahren, an Pivk Tadei, gefolgt von zwei Slowenen. 4. wurde Niclas Kröhn, 5. Stark Robert und an 6. Stelle überquerte Silvio Wieltschnig, ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor, mit einer Zeit von 49:51 Minuten die Ziellinie.

Nun musste er am darauffolgenden Tag die verlorene Zeit wieder gut machen. Es fand über die Abfahrts-Weltcupstrecke ein Riesenslalom statt. Es sollte der längste der Welt sein!! Nach der Hälfte des Rennens brannten die Oberschenkel und es mussten noch unzählige Tore passiert werden. Nach einer Fahrzeit von 3:43 Minuten konnte er die Tourenklasse für sich entscheiden und in der Kombinationswertung (Up and Down) machte Silvio ebenfalls einen Sprung an die oberste Stelle.

Nun kann für Silvio Wieltschnig der Sommer kommen!!!!!!!

Querfeldeinmeisterschaft am 12.3.2011

geschrieben am 13.3.2011, aktualisiert am 13.3.2011

 

Bei den Kärntner Landesmeisterschaften in Querfeldein am 12.03.11 in Völkermarkt wurden durch unseren Nachwuchs hervorragende Leistungen erbracht.

3 Landesmeistertitel gingen an den ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor.

1.Platz U14 LM Druml Corina
1.Platz U15 LM Druml Sandro
1.Platz Mädchen LM Hochenwarter Stefanie

Weiters gab es Silber in der Klasse Mädchen für Wieltschnig Julia. Weitere Platzierungen: 7. Platz für Hochenwarter Christoph, 8. Platz für Fatzi Marco und 9. Platz für Gutenberger Nikolaus

Die Mannschaft des ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor war die erfolgreichste bei diesem Bewerb.

 

 

Wintertriathlon in St. Anna / Obdach

geschrieben am 20.2.2011, aktualisiert am 20.2.2011

 

Am 19.02.2011 war wieder ein fast perfekter Tag beim Wintertriathlon in St. Anna / Obdach in der grünen Steiermark. Grün bzw. braun war teilweise auch die Rennstrecke. Akuter Schneemangel machte das Laufen und das Biken zu einer etwas dreckigeren Angelegenheit, als dies normal im Februar der Fall ist. Dem Veranstalter- Verein Atus Judenburg ist es aber gelungen, trotz der sehr dünnen Schneedecke eine tolle Langlaufstrecke zu zaubern. Gratulation auch zur tollen Organisation!Der Rennverlauf ist schnell erzählt. Von Beginn an machte Markus Rothberger, amtierende österr. Meister, das Tempo beim Laufen. Am letzten Kilometer des Laufsplits übernahm Silvio das Zepter und drückte richtig aufs Tempo. So gings auch beim Biken weiter. Silvio Wieltschnig konnte den Abstand auf über 30 Sekunden ausbauen und wurde nach einem verpatzten Wechsel zum Langlauf und ca. 5 Minuten vor Schluss noch von Rothberger überholt. Beim Langlaufen konnte er dann das Tempo auch nicht mehr halten, da er heuer überwiegend auf den Tourenskiern unterwegs war und verlor dann die 16 Sekunden bis ins Ziel, welche ihm dann auf den Tagessieg fehlten.

Ergebnisse:
1. Platz
Rothberger Markus
2.
Platz Wieltschnig Silvio
3.
Platz Tauderer Bernd

Österr. Triathlonmeisterschaft am 29.1.2011

geschrieben am 1.2.2011, aktualisiert am 1.2.2011

 

Bei der Österr. Triathlonmeisterschaft in Zeltweg errang Silvio Wieltschnig vom SC Hermagor den Vizemeistertitel in der Eliteklasse.

Am 29. Jänner 2011 fanden in Zeltweg die Österr. Triathlonmeisterschaften statt. Es mussten 5600m (Lauf), 13000m (Bike) und 9800m (Langlauf) absolviert werden. Um 13 Uhr, bei klirrender Kälte, erfolgte der Start der Elite. Lorber, Rothberger und Silvio Wieltschnig setzten sich sofort vom Feld ab. Die ersten Verfolger Kropf mit Prungraber, erst dann folgten Titelverteidiger Sigi Bauer, Dullnig, Jandl, Reupichler und Karner.

Nach einer tadellosen Laufleistung wurde der Wechsel zum Biken vollzogen. Lorber erledigte dies am Schnellsten, dicht gefolgt von Silvio Wieltschnig und Rothberger. Die „Drei“ konnten den Abstand auf die Verfolger auf über 2 Minuten vergrößern. Mit schnellstem Radsplit kam Wieltschnig in die letzte Wechselzone. Aufgrund mangelnder Erfahrung verlor er wertvolle Zeit, welche beim Langlauf auch nicht mehr aufzuholen war. Zum Schluss wurden noch die knappen 10 Kilometer auf der Loipe abgespult. Nach 1 Stunde und 10 Minuten wurde er als Vizestaatsmeister (ELITE Klasse) im Ziel, mit einem Rückstand von einer Minute und 7 Sekunden auf Staatsmeister Rothberger Markus, gefeiert.

1. Platz Rothberger Markus AUT Haderer Sports Team 01:09:28.51
2. Platz Wieltschnig Silvio AUT SC-Hermagor 01:10:36.12
3. Platz Jandl Thomas AUT HSV Triathlon Kärnten 01:11:50.64
4. Platz Bauer Sigi AUT Red Hot Chilli Güssing 01:11:55.65
5. Platz Grillmaier Gernot AUT ATUS Knittelfeld 01:12:03.53
6. Platz Lorber Christoph AUT HSV Triathlon Kärnten 01:12:33.21
7. Platz Kropf Jürgen AUT Murrunners TRI 01:12:44.29
8. Platz Waldhuber Felix AUT Liezen Triathlon 01:14:02.71
9. Platz Kern Günter AUT Raika Tri Team Telfs 01:14:02.89
10. Platz Reupichler Herwig AUT SU TRI STYRIA 01:14:19.14

Jahresabschlussfeier des SCH am 26.11.2010

geschrieben am 29.11.2010, aktualisiert am 1.2.2011

 

Am 26.11.2010 hat die Jahresabschlussfeier des SC Hermagor, Sektion Rad, im Gasthaus Rubenthaler in Förolach stattgefunden. Es war erfreulich, dass trotz Schneefalls so viele daran teilgenommen (Fahrer, Mitarbeiter, Eltern und der Vorstand der Radsektion) haben. Der Sektionsleiter Hans Wieltschnig hat die Anwesenden über die erzielten Ergebnisse von der Saison 2010 informiert und Vanessa Fritz hat die Feier musikalisch eingeleitet. Der Trainer Andreas Druml hatte eine Präsentation der Nachwuchsfahrer zusammen gestellt, welche den Teilnehmern vorgeführt wurde. Die Nachwuchsmannschaft hat im heurigen Jahr beim Kärntner Nachwuchscup den 2. Platz belegt. Die Wirtsleute vom Gasthaus Rubenthaler haben für uns, so wie in den vergangenen Jahren, ein super Büfett hergerichtet.

Nachstehend der Medaillenspiegel von unseren Fahrern:

Folgende Fahrer haben im Jahre 2010 einen Staatsmeistertitel errungen:

Mountainbike

JENULL Melissa Cross Country U13 SILBER

Folgende Fahrer haben sich im Jahre 2010 in der Landesmeistertafel eingetragen:

Mountainbike

MTB-XCO U 15 weiblich Wieltschnig Julia GOLD

Cross U 13 weiblich Druml Corina SILBER

U 13 weiblich Jenull Melissa BRONZE

Elite Wieltschnig Silvio SILBER

Master Wallner Johann BRONZE

Berg Masterklasse Wallner Johann GOLD

Strasse

Strasse Mädchen Wieltschnig Julia BRONZE

EZF Mädchen Wieltschnig Julia BRONZE

Strasse Berg Amateure Wallner Johannes BRONZE