Emberger Alm Berglauf

Eingetragen bei: Laufen, Radsport | 0

Bericht von Silvio Wieltschnig:

Emberger Alm Berglauf und Naßfeldriegel

Zeit: 1:07:02 Stunden

Kilometer: 8 KM

Höhenmeter: 1600 HM

Platz: 1.

Streckenbeschreibung:

Die selektive Strecke begann im Ortszentrum von Berg im Drautal (606 m) und führte über den Bergbauernhof Steinwender (850 m) – bisher durchgehend Asphalt – auf die Emberger Alm (1.755 m). Knapp 1.100 Höhenmeter verteilt auf 6,1 Kilometer durch die Kreuzeckgruppe lies jedes Läuferherz höher schlagen. Die Strecke verlief, ab diesem Bergbauernhof, fast durchwegs über Wandersteige durch den Wald.
Für all jene, für die der Klassiker-Berglauf auf die Emberger Alm noch zu wenig Herausforderung bei Zieleinlauf war, dem wurde eine zusätzliche Challenge angeboten: Hierbei mussten noch einmal 500 Höhenmeter  überwunden werden, um einen weiteren Gipfel, den Naßfeldriegel (2.238 m), und somit insgesamt knapp 1.600 Höhenmeter zu meistern.

Nach mehreren Mountainbike Rennen startete ich wieder ein Comeback im Kärntner Berglaufcup. Dieses Mal ging es über Asphalt-, Wiesen- und Wanderwege auf die Emberger Alm. Dort konnte man sich noch entscheiden, ob man den Naßfeldriegel in Angriff nehmen möchte. Natürlich kam für mich nie die Frage auf, ob ich dieses Vorhaben machen soll oder nicht. Umso steiler bzw. länger, umso besser für mich. An diesem Tag konnte ich mich, von Beginn an, gleich von dem ganzen Starterfeld (ca. 130 Teilnehmer) lösen und bewältigte den Berg ganz einsam. Hatte nur die Zeit aus dem Vorjahr im Kopf, welche ich dann auch um eine Minute unterbieten konnte. Es lief alles nach Plan und kam als erster auf der Emberger Alm ins Ziel. Auch ganz oben am Gipfel, auf dem Naßfeldriegel, überquerte ich als Sieger das Ziel.

Zieleinlauf Emberger Alm, danach ging es noch weiter zum Naßfeldriegel!!!