Rennbericht Palmanova

Eingetragen bei: Allgemein, Radsport | 0

Back from Italy- Der Palmanova TeamBike Marathon 2018 kann zu den Akten erledigt gelegt werden. Bei Traumwetter und Temperaturhöchstwerten von +13 Grad, bestritten Silvio und meiner einer heute den Teammarathon. Rund 400 Starter waren dem Ruf diesen Event's gefolgt und somit stand fest, es war Masse und Klasse am Start. 54 km und 300 Höhenmeter galt es zu bezwingen. Vom Start weg dominierte ein hohes Tempo das Rennen, und der tiefe, teils schlammige Boden am Anfang brachte das Fphrungsfeld an seine Grenzen. Mit viel Routine und Geschick positionierten wir uns anfangs in den Top 10. Doch viele mussten den Tempo Tribut zollen, und ab der hälfte der Distanz lagen wir bereits auf Rang 5. Rund um Palmanova spulten wir km für km herunter, und umso näher das Ziel kam, umso stärker präsentierten wir uns. Schlussendlich legten wir alles auf eine Karte, wir Attackierten in einem von den letzten Anstiegen und kämpften uns vor auf Platz 3. Nun galt es, mit Vollgas Richtung Ziel – abwechselnd ging jeder an die Front und leistete harte Arbeit bis zur Zielline. Der Kampfgeist wurde belohnt mit 👉Gesamt Platz 3 👉Altersklasse (wo das Alter beider Fahrer zusammengerechnet wird) 👉Over 80 😂Platz 1👉
Und auch noch etwas, was wir gar nicht wussten. Es gab eine Tageswertung, der schnellsten Zeit, von einem Abschnitt der Marathonstrecke, wo wir 2 die Bestzeit fuhren.😊
Well done und Danke an meinen Trainer und Partner Silvio der Tags zuvor noch Österreichischer Meister im Wintertriathlon wurde ….