ÖM Wintertriathlon am 9.2.2013

Eingetragen bei: Radsport | 0
Österr. Staatsmeisterschaften im Wintertriathlon (7,3 Km Laufen, 11,5 Km Mountainbike, 10 Km Langlauf)

Vizestaatsmeister Silvio Wieltschnig!

Am 9.2.1013 standen die österr. Staatsmeisterschaften im Wintertriathlon in St. Anna / Steiermark am Programm.  Um 12.30 war der Start für die Vergabe der 3 Staatsmeisterschaftsmedaillen der besten Wintertriathleten. Nach einer 2 stündigen Anreise wurden die Türen des Kleinbusses der Firma Bernhard Wastian in St. Anna auf 1350 Meter über dem Meeresspiegel geöffnet und eines stand dann klar, es wird ein bitter kalter Wettkampftag.  An die -12 Grad Außentemperatur und leichtes Schneetreiben begleiteten die Athleten während des Rennens. Gleich von Beginn an wurde auf das Tempo gedrückt. Es konnten sich nach wenigen Laufmetern 3 Athleten absetzen. Diese  waren Hammer Gernot, Lorber Christoph und Silvio Wieltschnig. Nach 7 harten Schneekilometern kamen die genannten zum Wechsel. Lorber, gefolgt von Hammer und Wieltschnig, konnte einige Sekunden Vorsprung auf die bevorstehende Radstrecke mitnehmen. Auf eisigem und schneebedecktem Waldboden konnte sich Wieltschnig Silvio einen geglaubten  Vorsprung für die bestehende Langlaufstrecke herausfahren. Leider klappte das Wechseln auf die Langlaufskier  überhaupt nicht und er wurde bereits in der Wechselzone vom späteren Staatsmeister Felix Waldhuber überholt. Der hatte an diesem Tag die beste Performance und siegte mit ca. 1 Minute Vorsprung auf Silvio Wieltschnig und Jandl Thomas.

Bei seiner ersten Teilnahme an  einem Triathlon, der österreichischen Meisterschaft in St. Anna/Steiermark, erreichte  Raphael Mosser den 7. PlatzBeim Laufen konnte er mit der Spitze nicht ganz mithalten, verringerte aber dann beim Mountainbiken den Abstand und hielt diesen beim Langlaufen bis ins Ziel.